geschichte

Das Lied des Lebens

Von einem Stamm in Afrika wird die folgende Geschichte erzählt:

 

Wenn eine Frau den Wunsch verspürte,

einem Kind das Leben zu schenken,

ging sie alleine in den Wald und wartete in der Stille,

lauschend auf das Lied des Kindes, das zu ihr kommen wollte.

Wenn sie das Lied schliesslich hören konnte,

summte sie es viele Male vor sich hin

und ging dann zu dem zukünftigen Vater,

um es ihm zu lehren und es mit ihm gemeinsam zu singen.

Während das Kind in Liebe gezeugt wurde,

trugen die zukünftigen Eltern das Lied in ihrem Herzen und später,

während der Geburt, wurde es von allen gesungen,

die dieser Geburt beiwohnten.

Immer wenn es Kummer hatte oder ihm ein Leid widerfuhr,

wurde sein Lied gesungen- und auch bei allen wichtigen Anlässen,

auf seinem Weg durch die Welt.

Das Lied begleitete es durch sein ganzes Leben.

Und wenn ein Mensch schliesslich im Sterben lag, wurde sein Lied wiederum

gesunden, so dass es ihn auch auf seinem Weg aus der Welt begleitete.

 

Quelle: Wachsen mit Kindern